Dienstag, 9. Juni 2015

Harnwegsbeschwerden

Hallo ihr Lieben,

in meiner Familie geht grade ein beginnender Harnwegsinfekt rum. Um den gleich am Anfang einzudämmen, habe ich einen Tee zusammengestellt, der verhindern soll, dass sich die Sache zu einer handfesten Entzündung entwickelt.

Die Idee für die Mischung stammt aus dem Buch "Alles über Heilpflanzen" von unserer verehrten Ursel Bühring. Genaue Mengenangaben habe ich dabei nicht, da ich die Mischung einfach nach Gefühl gemacht habe.

Enthalten sind folgende Pflanzen:

  • Goldrute (harntreibend und entzündungshemmend - soll den Infekt ausspülen)
  • Melisse (antibakteriell und virushemmend - soll außerdem entspannen)
  • Hopfen (entzündungshemmend und antibakteriell - soll beruhigen)
  • Kamille (antibakteriell und harntreibend - ebenfalls zur Beruhigung)
  • Schafgarbe (krampflösend)
  • Baldrian (entspannend, beruhigend - oft haben Harnwegsbeschwerden etwas mit innerer Verkrampfung zu tun)

Abschließend noch ein Hinweis in eigener Sache. Dieses Rezept ist kein Allheilmittel. Es ist lediglich ein Versuch, einen beginnenden Infekt zu stoppen. Aber jede Krankheit verläuft anders. Sollte es mit dieser Teemischung nicht besser, oder sogar schlimmer werden sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Alles Liebe
Barbara